DIY Muticopter

 

2011, als ich mir meinen ersten Quadrokopter gekauft habe, gab es noch keine "Ready to Fly" Modelle.

Das Einzige, was es gab waren Bausätze und Eigenentwicklungen.

Heute findet man Bausätze fast nur noch im professionellen Bereich, doch das Selber Bauen von Coptern ist immer noch sehr beliebt. Die Vorteile eines selbstgebauten Quadcopters sind relativ klar: 

  • oftmals kann man eine Menge Geld sparen
  • falls etwas zu Bruch geht, kann man den Schaden problemlos reparieren
  • der Copter kann auf die eigenen Wünsche angepasst werden
  • man lernt sehr viel über Quadrocopter
Mein erster Copter war ein Gaui 330X (Bausatz)

Der Aufbau und die verschieden Bauteile

 

Das Grundgerüst

Das wichtigste im Copter ist der Flight Controller. Er verarbeitet die Steuerinputs und schickt sie an die Motoren. Mit einem Gyro Sensor misst der Flight Controller die Lage des Copters und stabilisiert sie.

Damit wir den Multicopter steuern können, brauchen wir einen Empfänger und eine Fernbedienung. Oftmals ist schon ein Empfänger bei der Fernbedienung dabei. Durch die Fernbedienung (auch Sender genannt) gibt man die Steuersignale ein, welche dann an den Empfänger gesendet werden und von dort zum Flight Controller gehen.

Für einen Quadrokopter braucht man 4 Motoren und 4 Propeller, welche dafür sorgen, dass der Copter überhaupt fliegt. Damit der Motor die Signale des Flight Controllers überhaupt "versteht" braucht jeder Motor einen Regler (ESC).

Irgendwie müssen wir aber auch Strom zu allem bringen. Dafür verwenden wir einen Akku, um genauer zu sein einen LiPo.

Das ganze schraubt man dann auf einen Rahmen (Frame), verlötet alles und fertig ist der Copter.

 

OpenPilot CC3D Flightcontroller STM32 32-bit Processor f¨¹r RC Models

Walkera Devention Neue Devo 7E 2.4Ghz 7-Kanal Sender ohne Empf?nger

Lji 380 Super Leicht Karbon Fiber Rahmen Kit mit Power Distribution Board f¨¹r DIY RC Multicopter FPV Drone

Zusatzteile

Bis jetzt fliegt der Copter zwar und lässt sich wunderbar steuern, aber er ist von den Funktionen noch relativ eingeschränkt.

Manchmal kommt man in eine schwierige Situation oder kann die Lage des Copters nicht mehr erkennen. Dafür gibt es GPS Module, welche sich den Startpunkt merken und den Copter autonom wieder nach Hause oder zu jedem anderen beliebigen Punkt führen können. Außerdem ermöglicht es dem Copter auf einer Stelle stehen zu bleiben.

Wenn man stabile und wackel freie Aufnahmen mit einer Kamera filmen möchte, braucht man ein Gimbal, welches, genau wie der Flight Controller, einen Gyro Sensor eingebaut hat und die Kamera immer gerade hält. Dafür werden spezielle bürstenlose Motoren verwendet.

Um Objekten auszuweichen oder autonom Landen zu können, macht es Sinn einen Sonar Sensor anzuschließen. Dieser registriet und misst den Abstand zu Objekten in der Nähe. Es kann auch Sinn machen mehrere Sensoren zu verbauen, je nach Aufgabe. So baut man den Sensor unten an, wenn man ihn zum Landen nutzen möchte und vorne wenn man ihn als "Obstacle Avoidance" Sensor einsetzen möchte.

MINI APM PRO Flight Controller mit NEO-7N GPS und Power?Supply?Module

Ultraleichte 150g 2-Achse Brushless Frei-Stellung Gimbal/Halterung f¨¹r Gopro 3 Kamera/DJI

PX4FLOW V1.3.1 Optik Strom Kamera und MB1043 Sonar Sensor f¨¹r PX4 PIXHAWK PIX Flugkontroller