Solar Impulse

 

Solar Impulse ist ein Projekt der beiden Schweizer Bertrand Piccard und André Borschberg. Das Ziel ist es eine fliegende Plattform zu entwickeln, welche nur durch Solarenergie und ohne den Verbrauch von Brennstoff, in der Luft bleiben kann. Der Erstflug des ersten Flugzeuges gelang schon in 2009, der erste Interkontinentalflug in 2012.  Vom 3. Mai bis 6. Juli 2013 überflog Solar Impulse die Vereinigten Staaten in fünf Etappen. Die für 2015 geplante Weltumrundung (in Etappen), musste im Juli 2015 auf Hawaii für ungefähr 9 Monate unterbrochen werden. Am 26. Juli 2016 wurde die Weltumrundung mit der Landung in Abu Dhabi erfolgreich abgeschlossen.

Die HB-SIA ist ein freitragender viermotoriger Schulterdecker mit einer pannweite von 63,40 Meter, was ungefähr einem Airbus A340 entspricht. Das Flugzeug ist mit ungefähr 1,6 Tonnen aber sehr leicht für seine Größe. Die durchschnittliche Fluggeschwindigkeit beträgt ungefähr 70 km/h, was, verglichen mit herkömmlichen Flugzeugen, sehr langsam ist. Im Cockpit ist nur Platz für den Piloten, welcher spezielle Wärmekleidung und eine Sauerstoffmaske trägt. Es wurde keine Druckkabine verbaut, weswegen die maximale Flughöhe auf 8500 Meter begrenzt ist. 

Tagsüber werden die Akkus geladen und eine möglichst große Flughöhe angestrebt, um Nachts mit der Energie in den Akkus und der Höhenreserve in der Luft zu bleiben.